clid
Beratung: +49 89 716 723 390 | info@jarmino.de Frei Haus ab 80€ Land
Frei Haus ab 80€

Loading..

0 Kom

Überblick über basische Lebensmittel

Basische Lebensmittel

Eine Übersäuerung unseres Körpers kann der Auslöser für viele Krankheiten und der Grund dafür sein, dass wir uns müde, schlapp und energielos fühlen. Begünstigt wird eine Übersäuerung durch die moderne Lebensweise mit viel Stress sowie ungesunde oder zu einseitige Ernährung -  mit zu wenig basischen Lebensmitteln. An der Ernährung anzusetzen ist daher ein wichtiger Hebel, wenn man etwas gegen die Übersäuerung unternehmen und den Säure-Basen-Haushalt wieder in Balance bringen möchte. Dazu sollte man seine Ernährung so umstellen, dass man weniger säurebildende und mehr basische Lebensmittel zu sich nimmt. Einen einfachen Einstieg in die Ernährungsumstellung bietet eine Basenkur. Im Folgenden möchten wir Ihnen daher einen Überblick über basische Lebensmittel geben - auf die Sie sich auch während einer Basenkur konzentrieren sollten. Generell sollten Sie sich zu ca. 70-80% von natürlichem, pflanzlichen und basischen Lebensmitteln ernähren. Die restlichen 20-30% können aus eher säurehaltigen Lebensmitteln bestehen.

Basenkur mit basischen Lebensmitteln

Eine Basenkur bzw. Basenfasten zum Ausgleich des Säure-Basen-Haushalts sollte aus rein basischen Lebensmitteln bestehen. So kann der Körper über den Zeitraum der Basenkur komplett von säurebildenden Lebensmitteln entlastet werden. Zudem sollten Sie die basische Wirkung während der Basenkur durch Zusatzprodukte wie Gerstengraspulver oder Basenpulver unterstützen.

Zu den säurebildenden Lebensmitteln zählen vor allem raffinierte Produkte (Weißmehl, weißer Zucker, weißer Reis), Fertig- und Kunstprodukte (Süßstoffe, Transfette, Fast- und Convenience Food und all jene Produkte, die chemische Zusatzstoffe enthalten), tierische Eiweiße (Fleisch, Fisch, Milch und Milchprodukte), Genussmittel wie Kaffee, Alkohol und Zigaretten. Auf diese Lebensmittel sollten Sie während einer Basenkur komplett verzichten und sich auch im Alltag etwas einschränken.

Bleibt da überhaupt noch etwas übrig? Und ob! Fast die gesamte pflanzliche Lebensmittelwelt: Sämtliche Gemüsesorten, viele Früchte, Nüsse und Samen, (Pseudo-)Getreide, Hülsenfrüchte oder auch kaltgepresste Öle und Kräuter. Eine detaillierte Übersicht finden Sie nachfolgend. Sie werden möglicherweise an der ein oder anderen Stelle überrascht sein, oder hätten Sie gedacht, dass Zitronen im Körper basisch wirken?

Übersicht basisch wirkender Lebensmittel:

Grünes & Salate:
Salate wie Brunnenkresse, Löwenzahn, Batavia, Chicoree, Frisee, Lollo verde, Feldsalat, Romana, Ruccola, Radicchio etc., Kresse, Sprossen (z.B. Alfalfa), frische Kräuter (z.B. Petersilie, Koriander, Brennnessel, Basilikum) 

Gemüse:
Algen, Aubergine, Avocado, Brokkoli, grüne Bohnen, Blumenkohl, Fenchel, Frühlingszwiebel, Grünkohl, Gurke, Karotte, Kartoffel, Kohlrabi, Kürbis, Lauch, Mangold, rote und gelbe Paprika, Pastinake, Radieschen, Rote Bete, Spinat, Staudensellerie, Süßkartoffel, Tomate, Wirsing, Zucchini, Zwiebel 

Obst:
Apfel, Ananas, Banane, Birne, Dattel, Feige, Grapefruit, Limette, Mango, Papaya, Zitrone 

(Pseudo-)Getreide:
Amaranth, Braunhirse, Buchweizen, Hirse, Quinoa, Reis (braun) 

Samen & Nüsse:
Erdmandeln, Kürbiskerne, Mandeln, Pinienkerne, Sesam, Sonnenblumenkerne, Walnüsse 

Hülsenfrüchte & Eiweiß:
Adzukibohnen, Kichererbsen, Linsensorten, Soja/Tofu, Süßlupinen-, Hanf-, Reis-, Erbsenproteinpulver

Fett & Öle:
Kaltgepresste biologische Öle wie Leinöl, Hanföl, Borretschöl, Sesamöl, Kokosöl, Olivenöl

Gewürze:
Kräutersalz, Meersalz, Steinsalz, Himalayasalz, Tamari (Sojasauce), Ingwer, Zimt, Cayenne

Getränke:
Stilles Wasser, Salbei, Brennnessel, Tausengüldenkraut, Ringelblume, Fenchel oder basische Kräuterteemischungen, heiße Zitrone (nur mit frischen Zitronen zubereitet)

Sie sehen, es gibt eine ganze Palette an basischen Lebensmitteln mit denen sich leckere Gerichte zaubern lassen. Wenn Sie mal wieder in einer Buchhandlung sind, werfen Sie einen Blick in die Ecke mit Kochbüchern und holen Sie sich Inspirationen. Sie werden Sich wundern wie viele Kochbücher es mit basischen Rezepten gibt, und wie abwechlungsreich diese sind. Achten Sie vor allem nach einer Basenkur darauf, nicht sofort wieder in alte Gewohnheiten zu verfallen, sondern übernehmen Sie das ein oder andere in Ihren Alltag.

Ihre Meinung ist uns wichtig