Geben Sie bitte Ihre Postleitzahl ein

Loading..

0 Kom

Interview mit Eva Habermann

Eva Habermann über Ihren neuen Film und gesunde Ernährung

Eva Habermann ist nicht nur eine tolle Frau und erfolgreiche Schauspielerin, sondern auch eine begeisterte Kundin. In einem kurzen Interview spricht Sie über ihren neuen Film "Los Veganeros 2" und darüber, wie Sie es schafft, sich im stressigen Alltag gesund und bewusst zu ernähren. Wir sagen vielen Dank, Eva!

Letzten Monat ist Ihr neuer Film "Los Veganeros 2" erschienen. Worum geht es in dem Film?

Harry ist passionierter Fleischesser mit Schulden im Rotlichtmilieu. Als er von seiner Oma das vegane Restaurant „Los Veganeros” erbt, schmiedet er den Plan den Laden zu einem Bordell umzubauen. Als Harry erfährt, dass seine Großmutter testamentarisch festgelegt hat, dass der Laden nicht zweckentfremdet werden darf, kommt alles ganz anders. Plötzlich ist er neuer Besitzer eines Restaurants, in dem er eine völlig neue Welt kennenlernt.

Was war Ihre Intention bei dem Projekt mitzuwirken?

Mir macht es generell große Freude, komplett selbstfinanzierte Projekte zu unterstützen, insbesondere wenn ein Film dann noch eine gute und wichtige Message hat und den Menschen ein bisschen die Augen öffnet. Der Regisseur Lars Oppermann ist überzeugter Veganer, weil er komplett gegen die Ausbeutung von Tieren ist und für ihn war es ein Herzensprojekt. Umso mehr springt der Funke dann auch auf das Team und die Schauspieler über und der Dreh hat mir großen Spaß gemacht. Ich bin allerdings kein Veganer. Mir persönlich geht es eher um die Art und Weise wie mit Tieren umgegangen wird und dass sie eine artgerechte Haltung geniessen und nicht gequält werden.

Wie sieht Ihre eigene Ernährung aus und hat der Film Ihre Ernährung nachträglich beeinflusst?

Ich ernähre mich sehr Obst- und Gemüselastig. Dennoch brauche hin und wieder ein saftiges Steak oder ein bisschen Fisch. Mir persönlich geht es eher um die Art und Weise wie mit Tieren umgegangen wird und dass sie in ihrer Lebensspanne eine artgerechte Haltung geniessen und nicht gequält werden. Schon vor dem Film habe ich Fleisch oder Eier grundsätzlich nur in Bioqualität und nicht aus der Massentierhaltung gekauft.

Wie schaffen Sie es, sich an Drehtagen oder im stressigen Alltag gesund und bewusst zu ernähren?

Das mit der Ernährung am Set ist in der Tat ein großes Problem. Die Geschmäcker und Bedürfnisse am Set sind sehr unterschiedlich. Die Techniker sind ausgehungert von der körperlichen Anstrengung und der Rest des Teams versucht sich meistens leicht zu ernähren, damit sie nach der Mittagspause nicht total müde sind. Für solche Tage sind die cleanen Produkte von „Jarmino“ natürlich ideal. Man kann die kleinen Gläser gut mitnehmen und sich im Laufe des Tages die gesunden Zwischenmahlzeiten gönnen.

Clean Eating mit Eva Habermann

Warum schwören Sie auf Clean Eating?

Clean Eating ist ein Ernährungskonzept in dem es darum geht, möglichst unbearbeitete und biologisch reine Nahrungsmittel zu sich zu nehmen. Alleine wenn man die Inhaltsstoffe eines Produktes nicht aussprechen kann, warum sollte man um alles in der Welt so etwas „in sich aufnehmen“? Clean Eating hat mir geholfen, mir ein neues, besseres Körpergefühl zu geben und auch mein geistiges Wohlbefinden zu steigern. Dazu gekommen bin ich Anfang 2017 in einem Thailandurlaub in einem Cleanfood und Yogahotel. Dort war ich natürlich von früh bis spät versorgt mit den besten Cleanfood Gerichten. Als ich aber nach drei Wochen Urlaub nach Deutschland zurückkehrte, war meine Panik erstmal groß: Jetzt wo ich mich so gut und so fit fühlte, wie sollte ich, wenn ich nicht ausreichend Zeit habe zum Einkaufen und Kochen insbesondere während eines Drehtages, diesen Ernährungsstil beibehalten.? Und genau bei der Suche nach einer Lösung für dieses Problem, bin ich im Internet auf „Jarmino“ gestoßen und bin von dem Konzept und dem schmackhaften Essen rundum begeistert. Aber lest Euch die Philosophie selbst hier durch und probiert es aus. Euer Körper wird es Euch danken.

Welchen Tipp haben Sie an unsere Leser, um Ihre Figur so in Form zu halten?

Man sollte sich insgesamt eine gesündere Ernährung aneignen. Viel mehr Gemüse, Smoothies, Nüsse. Denn auf längere Zeit nimmt man auf jeden Fall von einer Ernährungsumstellung ab. Wem das zu anstrengend ist, da Cleanfood einfach nicht an jeder Ecke zu finden ist, der sollte zumindest einen Tag pro Woche oder drei oder fünf Tage im Monat regelmässig seinem Körper und seiner Verdauung eine Auszeit geben und den gesamten Organismus entlasten (mit einem Juice-Day, einem Souping-Day oder aber mit einer speziell auf Detox ausgerichteten Jarmino Kur). Natürlich gibt es da noch andere Anbieter. Aber ich habe seit Thailand schon mehrere ausprobiert und Jarmino war in der Tat mein Lieblingsanbieter, auch weil die beigefügten Rezepte superlecker sind und sehr leicht zum zubereiten.

Ihre Meinung ist uns wichtig