Knochenbrühe kochen

Knochenbrühe kochen

Eine gute Knochenbrühe ist nicht nur Oma’s Heilmittel bei Erkältung, sondern ein wichtiger Nährstofflieferant für jeden Tag. Beim Knochenbrühe kochen werden Kollagen, Aminosäuren und Glykosaminoglykane aus den Knochen gelöst und in der Brühe gebunden.

Kollagen ist das wichtigste Strukturprotein des menschlichen Körpers, leider verliert unser Körper bereits ab dem 25. Lebensjahr nach und nach die Fähigkeit Kollagen selbst herzustellen und in unserer modernen Ernährung kommt Kollagen praktisch nicht mehr vor. Eine mehrere Stunden gekochte Knochenbrühe enthält viel natürliches Kollagen aus den Knochen und sollte zu unserer regelmäßigen Ernährung gehören.

Wie Sie eine hochwertige Knochenbrühe kochen haben wir in einer kompakten Videoanleitung für Sie zusammenbestellt:

 

Rezept für 5 Liter Knochenbrühe

Dauer: 8-10 Std.

Für eine rein natürliche Knochenbrühe sollten Sie Bio-Zutaten verwenden. Die Knochen sollten von Weiderindern sein.

 

Zutaten:

  • 2,5 kg Knochen von Weiderindern
  • 5,5 Liter Wasser
  • 4 Karotten (mittlere Größe)
  • 2 Tomaten (groß)
  • 2 weiße Zwiebeln (groß, ca. 300g)
  • 1/4 Sellerieknolle
  • 100g Lauch
  • 30ml Apfelessig
  • ½ Bund frische Petersilie
  • 40g Steinsalz, alternativ Meersalz
  • 2 TL schwarzer Pfeffer
  • 3g Thymian
  • 3 Lorbeerblätter
  • 2 Knoblauchzehen (falls gewünscht)
  • Ghee

 

Zubereitung: 

  1. Die Knochen in kochendes Wasser geben und 5 Minuten blanchieren, dann herausnehmen und mit kaltem Wasser abwaschen. Die Knochen auf ein Blech legen und im Ofen anrösten, bis sie leicht braun sind.
  2. Tomaten, Karotten, Sellerie und Lauch in Würfel schneiden und die Rinderknochen in kaltem Wasser mit dem Gemüse, Petersilie, Gewürzen und Bio Apfelessig ansetzen.
  3. Zwiebeln (ggf. Knoblauch) mit etwas Ghee in einer Pfanne dunkel rösten, anschließend zur Brühe hinzugeben.
  4. Die Brühe kurz aufkochen und dann 8 bis 10 Stunden bei geringer Hitze vor sich hin köcheln lassen. Immer wieder Fett und Schaum (Eiweiß) abschöpfen.
  5. Die Brühe durch ein Geschirrtuch passieren und über die Nacht in einer Schüssel kühlen.
  6. Von der kalten Brühe die weiße Fettschicht oben abheben und die Brühe in einen Topf gießen, der trübe Bodensatz sollte möglichst zurückbleiben. Sollten Sie eine fettreiche Knochenbrühe wünschen (z.B. für Ihre Keto Ernährung), können Sie das Fett auch in der Brühe lassen.
  7. Die Brühe aufkochen und mit Salz, Kräutern und Gewürzen abschmecken. Nochmal 30 Minuten ziehen lassen und zum Schluss durch ein Tuch passieren.
Rinderbrühe fertig kaufen


Tipps zum Knochenbrühe kochen

  • Apfelessig: Der Apfelessig beim Kochen der Knochenbrühe hilft die Mineral- und Nährstoffe aus den Knochen zu ziehen
  • Knochen rösten: Das Rösten verstärkt den Geschmack der Knochenbrühe und gibt ihr eine schöne gold-braune Farbe.
  • 8+ Stunden kochen: Je länger Sie die Knochenbrühe kochen, desto mehr Nährstoffe und Kollagen können Sie freisetzen. Nach 20 Stunden sind allerdings alle Nährstoffe, Mineralien und Spurenelement extrahiert. Bei längerem Kochen laufen Sie Gefahr, dass sich die Knochen zersetzen und die Brühe trüb wird.
  • Bio Zutaten: Wenn Sie eine wirklich gesunde Knochenbrühe kochen möchten, sollten Sie unbedingt Bio Zutaten, frei von Pestiziden, verwenden.
  • Frisches Gemüse: Das Gemüse wie Tomaten, Karotten und Sellerie unterstützt den tollen Fleischgeschmack der Knochenbrühe.

 

Sollten Sie mal keine Zeit oder Lust haben selbst eine Knochenbrühe zu kochen, dann erhalten Sie in unserem Onlineshop fertige Bio Knochenbrühe, die 20 Stunden gekocht wird und somit besonders reich an natürlichem Kollagen ist.


Produkte aus dem Artikel

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern Mehr info

Annehmen Ablehnen