(Kurz)-Fasten mit Knochenbrühe

(Kurz)-Fasten mit Knochenbrühe

von Sebastian am

Fasten ist die effektivste Methode um abzunehmen.

Einige Menschen können mit Fasten gut umgehen, für andere ist es jedoch extrem schwierig. Sie haben mit starkem Hunger zu kämpfen, bekommen Kopfschmerzen und können sich während der Fastentage nicht auf die Arbeit konzentrieren. Sie werden ängstlich und fangen an, sich ständig mit dem Essen zu beschäftigen.

Aus diesem Grund empfehlen wir Kurzfasten mit Knochenbrühe zu kombinieren. Es ermöglicht Ihnen, die unmittelbaren Vorteile des Fastens zu erleben, ohne die vielen Nebenwirkungen des Fastens erleiden zu müssen. Und für alle die noch nie gefastet haben, ist es die ideale Möglichkeit Fasten auszuprobieren und effektiv zu entgiften und abzunehmen.

Beim Kurzfasten mit Knochenbrühe nehmen Sie 1 bis 3 Tage pro Woche ausschließlich Knochenbrühe zu sich. Wenn Sie noch gar keine Erfahrung mit Fasten haben, dann probieren Sie es doch einfach mal mit einem Tag pro Woche. 

An diesem Fastentag trinken Sie dann über den Tag hinweg verteilt bis zu 1,5 Liter Knochenbrühe und verzichten auf jede andere Nahrung. Wasser können Sie zusätzlich natürlich auch trinken, hier empfiehlt sich für die Entgiftung abgekochtes Wasser. Somit kommen Sie am Tag auf ca. 300 bis 500 Kalorien.

Produkte aus dem Artikel

Beispiel: Wenn Sie am Fastentag 5 bzw. 6 Gläser unserer Rinderknochenbrühe trinken, dann kommen Sie auf 350 bis 420 Kalorien pro Tag

Wie empfehlen Ihnen, die Knochenbrühe in regelmäßigen Abständen zu trinken, z.B.: 8 Uhr, 10 Uhr, 12 Uhr, 14 Uhr, 16 Uhr, 18 Uhr. Falls Sie nur 5 Gläser pro Tag trinken, dann lassen Sie nach Belieben ein Glas aus, z.B. um 10 Uhr oder um 16 Uhr.

Neben den positiven Effekten der Entgiftung und Reinigung des Körpers und Darms können Sie der Erfahrung unserer Kunden nach erfolgreich abnehmen:

  • 1 Woche Kurzfasten mit 2 Fastentagen: 1-2 kg
  • 2 Wochen Kurzfasten mit 2 Fastentagen pro Woche: 3 kg
  • 3 Wochen Kurzfasten mit 2 Fastentagen pro Woche: 4-5 kg

Diese Faustregeln gelten, wenn Sie Ihre Ernährung an den Nichtfastentagen nicht verändern, d.h. Sie essen das Gleiche und v.a. die gleichen Mengen, wie Sie für gewöhnlich essen. Da jeder Körper anders auf die Diät reagiert, kann das Ergebnis von Person zu Person unterschiedlich sein, der eine nimmt schneller, der andere weniger schneller ab. Halten Sie sich aber an die Regeln, wir jeder einen Effekt erleben. Achten Sie nur darauf an den Nicht-Fastentagen nicht auf einmal mehr als gewöhnlich zu essen.

Möchten Sie das optimale aus der Fastenzeit herausholen und vielleicht noch etwas mehr abnehmen, empfehlen wir Ihnen an den Nicht-Fastentagen auf folgende Regel zu setzen:

Mahlzeiten an den Nicht-Fastentagen:

Achten Sie darauf, dass Ihre Mahlzeiten bestehen aus:

  • Proteinen (z.B. Fleisch Huhn oder Rind, Fisch, Eier)
  • Ballaststoffen (z.B. Salat, Gemüse)
  • Gesunden Fetten (kaltgepresste Öle wie Leinöl, Kokosfett, Olivenöl)

Verzichten Sie stattdessen auf: Kohlenhydrate, Milchprodukte, Getreideprodukte, Sojaprodukte, Alkohol.

Durch diese anti-entzündliche und kohlenhydratearme Ernährung können Sie die Fettverbrennung zusätzlich anregen und den Darm mit präbiotischen Ballaststoffen heilen. Falls Sie mehr erfahren möchten, einen genauen Diätplan mit Rezepten für 21 Tage wünschen und bis zu 7 kg abnehmen möchten, dann empfehlen wir Ihnen unsere 21 Tage Knochenbrühen Diät.

knochenbrühe fasten

Die Vorteile von Knochenbrühe auf einen Blick:

  1. Knochenbrühe sättigt, ohne dick zu machen: Knochenbrühe ist reich an Nährstoffen, komplex und herzhaft. Es ist praktisch frei von Kohlenhydraten und hat nur sehr wenige Kalorien. Somit können Sie während des Fastens so viel Knochenbrühe kochen und zu sich nehmen, wie Sie möchten und müssen trotz des Fastens nicht hungern. 
  2. Knochenbrühe liefert Kollagen: Kollagen hilft, den Stoffwechsel unseres Körpers zu verbessern und Fett zu verbrennen. Zudem fördert Kollagen als Protein das Sättigungsgefühl.
  3. Knochenbrühe wirkt entzündungshemmend: Gewichtszunahme und Verdauungsprobleme entstehen häufig durch einen kranken Darm. Die Gelatine und die Aminosäuren in Knochenbrühe helfen die Darmwand zu reparieren und Entzündungen zu hemmen. Und ein gesunder Darm schafft den Grundstein für Gewichtsabnahme und eine verbesserte Immunfunktion.
  4. Knochenbrühe stärkt die Gelenke: Gelenke nutzen sich mit der Zeit ab, was das Bewegen erschwert. Dies führt zu weniger Bewegung und mehr Sitzen. Dies ist ein Grund, warum manche Menschen mit zunehmendem Alter an Gewicht zunehmen. Die gute Nachricht ist, dass die Knochenbrühe reichlich Kollagen & Aminosäuren liefert, die eine normale Gelenkfunktion unterstützen.
  5. Knochenbrühe als Anti-Aging Maßnahme: Fasten kann auch unsere Haut beanspruchen. Deshalb ist es wichtig, die Haut während des Fastens mit Nährstoffen zu versorgen. Kollagen in Knochenbrühe ist das Strukturprotein, das unsere Haut stark und geschmeidig macht. Zudem liefert Knochenbrühe Aminosäuren, wie Hyaluronsäure, die in der Kosmetik gegen Falten eingesetzt wird.

Sollten Sie also effektiv Gewicht verlieren wollen, empfiehlt es sich pro Woche zwei Kurzfastentage zu integrieren. Durch die Kombination des Fastens mit den fettschmelzenden Eigenschaften der Knochenbrühe, erhalten Sie ein erstaunliches Ergebnis und Sie werden sehen, wie leicht Ihnen das Fasten mit Knochenbrühe fällt. Probieren Sie es einfach einmal einen Tag aus und wenn Sie mehr erreichen wollen, dann können Sie gerne auf unsere 21 Tage Knochenbrühen Diät zurückgreifen.

Potentielle Resultate der 21 Tage Knochenbrühen-Diät:

  • Gewichtsverlust (bis zu 7 kg in 21 Tagen)
  • Stärkung des Körpers (in Kombination mit Sport)
  • Verbesserung der Hautgesundheit & Faltenreduzierung
  • Verbesserung der Verdauung und Darmgesundheit
  • Reduzierung von Entzündungen
  • Stärkung von Haaren, Nägeln und Gelenken
  • Erhöhung des Energiepegels

Diese Website verwendet Cookies, um Ihre Erfahrung zu verbessern Mehr info

Annehmen Ablehnen