Schonkost für Magen & Darm

Schonkost für Magen & Darm

Unter Schonkost versteht man eine leichte Vollkost Ernährung, die den Magen-Darm-Trakt schont, d.h. Magen und Darm möglichst wenig belastet. Die magenschonende Kost ist zur Linderung von Beschwerden im Magen-Darm-Trakt, bei Übelkeit, Blähungen, Durchfall und Bauchschmerzen hilfreich.

Zudem kommt Schonkost zu Therapie von entzündungsbedingten Krankheiten wie Gastritis, Darmentzündungen, Leaky-Gut-Syndrom, Reizdarmsyndrom oder Morbus Crohn zum Einsatz. Zu den beliebtesten Schonkost Lebensmittel gehört Knochenbrühe.

Was ist Schonkost?

Schonkost ist eine leichte Ernährung mir der man Magen und Darm schont. Dr offizielle Begriff gemäß der Deutschen Gesellschaft für Ernährung lautet leichte Vollkost.

Bei der Schonkost bzw. leichten Vollkost ernährt man sich von vollwertigen und vor allem leicht verdaulichen Lebensmitteln, dadurch können Magen und Darm entlastet werden. Darüber hinaus verzichtet man auf alle Lebensmittel, die man nicht gut verträgt. In diesem Punkt ist die Schonkost individuell unterschiedlich, die wichtigsten Grundregeln gelten aber für alle Personen

Schonkost magen

Wann sollte ich Schonkost essen?

Bei Magen-Darm-Problemen kann es helfen, wenn Sie ihre Ernährung auf Schonkost umstellen. Sie sollten Ihre Probleme dabei auf jeden Fall vorerst mit einem Arzt besprechen. Schonkost kann bei diversen Erkrankungen helfen, die Beschwerden zu lindern und wird daher gerne von Ärzten und Heilpraktikern in die Therapie integriert. Zu den typischen Magen-Darm-Beschwerden, bei denen die Schonkost helfen kann, zählen:

  • Sodbrennen
  • Blähungen
  • Gastritis
  • Leaky Gut Syndrom
  • Reizdarm
  • Morbus Crohn
  • Colitis ulcerosa
  • Magenschleimhautentzündungen
  • Darmentzündungen
  • uvm.

Schonkost Magen Darm

Auch bei akuten Beschwerden wie Durchfall oder Erbrechen infolge einer Magen-Darm-Grippe kann Schonkost helfen. Um Magen und Darm zu leeren können Sie für eine kurze Zeit komplett auf Nahrung verzichten und nur viel trinken, am besten abgekochtes Wasser, Kräutertee und Brühe. Geht es Ihnen etwas besser, können Sie mit leicht zu verdauenden Lebensmitteln wie Zwieback oder Haferbrei starten und dann auf Schonkost umsteigen. 

Schonkost bei Durchfall

Bei Durchfall kann die Schonkost helfen, diesen wieder in den Griff zu bekommen. Ein bewährtes Hausmittel bei Durchfall ist es geschälten, geriebenen Apfel zu essen und Knochenbrühe zu trinken. Die Knochenbrühe liefert leicht verdauliche Mineralstoffe, die der Körper jetzt dringend braucht, dann bei Durchfall verliert der Körper Flüssigkeit und Elektrolyte.

 Knochenbrühe Konzentrat Jarmino

Knochenbrühen Konzentrat (440g)

  • 44 Portionen in einem Glas
  • Bio-Qualität & Weidehaltung
  • Frei von Allergenen

Hier bestellen

 

Lebensmittel der magenschonenden Kost

Schonkost muss nicht unbedingt langweilig sein, es gibt viele gut verdauliche Lebensmittel, die den Magen-Darm-Trakt schonen. Zu den wichtigsten zählen:

  • Leicht gekochtes Gemüse: Karotten, Zucchini, Brokkoli, Kohlrabi, Kürbis, Blumenkohl, Fenchel, Pastinake
  • Reifes Obst: z. B. Apfel, Birne, Banane, rote Beeren
  • Getreide: Haferflocken, Kartoffeln, Nudeln, Reis, Zwieback, Brot ohne Körner
  • Brühe: Rinderknochenbrühe, Hühnerknochenbrühe, Kalbsknochenbrühe, Gemüsebrühe
  • Milchprodukte: fettarmer Joghurt, Kefir, milder Käse mit wenig Fett
  • Fleisch/Fisch: mageres Fleisch, gekochter Schinken, Geflügelschinken, fettarmer Fisch, z.B. Kabeljau

Warum Knochenbrühe während Schonkost?

Knochenbrühe hat während als Schonkost sehr viele Vorteile. Die Brühe ist flüssig und daher grundsätzlich sehr leicht im Magen zu verdauen. Darüber hinaus entlastet die flüssige Ernährung den Darm, durch 3-5 Tage Fasten mit Knochenbrühe kann der Darm zum Beispiel gereinigt werden. Zudem liefert die Knochenbrühe Mineralstoffe, Aminosäuren (z.B. Glycin oder Glutamin) und Kollagene, die entzündungshemmend wirken können. Entzündungen sind häufig der Grund für Magen-Darm-Probleme wie Gastritis, Leaky Gut oder Reizdarm.

Wie lange sollte ich Schonkost essen?

Sie sollten die Schonkost so lange wie nötig essen, zum Beispiel bis die Magen-Darm-Probleme wieder vorbei sind. Halten die Beschwerden an, sollten Sie in jedem Fall mit einem Arzt darüber sprechen.

 Leaky gut arzt
“Ich empfehle meinen Patienten, die unter Magen-Darm-Krankheiten und chronisch entzündlichen Darmkrankheiten wie Leaky Gut oder Morbus Crohn leiden, Knochenbrühe.” - Dr. med. Birgit Gergelify (Ärztin für Innere Medizin, Gastroenterologie, Rheumatologie, Ernährungsmedizin)

 

Unsere Knochenbrühen für Ihre Schonkost

 
Rinderknochenbrühe
Knochenbrühen Konzentrat
Hühnerknochenbrühe

Rinderknochenbrühe

Jetzt bestellen

Knochenbrühe-Konzentrat

Jetzt bestellen

Hühnerknochenbrühe

Jetzt bestellen


Vielleicht auch interessant für Sie

Alle anzeigen